::: der Oderteich

Der Oderteich wurde in den Jahren 1715 bis 1722 erbaut und gilt damit als älteste Talsperre in Deutschland. Er verdankt seine Entstehung der regen Bergbautätigkeit im Harz, um zahlreiche Fahrkünste und andere technische Einrichtungen in den umliegenden Bergwerken anzutreiben und ist Teil des Oberharzer Wasserregals. Mit einem Fassungsvermögen von 1.700.000 m³ Wasser war der Oderteich bis zum Ende des 19. Jahrhunderts außerdem die größte Talsperre Deutschlands. Das "Oberharzer Wasserregal" zählt übrigens zum Weltkulturerbe, dazu gehören alle Teiche, Gräben und unterirdischen Wasserläufe, die zwischen 1536 und 1866 im Oberharz von den Bergleuten für die Erzeugung von Wasserkraft durch Antrieb von Wasserrädern gebaut worden sind.