::: wieviel Kamera brauche ich wirklich?

Mein Weg zu µFT

über  Pocket-, Bridge- und Spiegelreflex Kameras mit APS-C und FX Sensoren zur Micro Four Thirds Kamera


Die Kameras wurden immer größer

Seit 2003 fotografiere ich digital und ich hatte schon verschiedene Kameras im Einsatz, die zu meinem Leidwesen immer größer und schwerer wurden.

 

 

2003 : Rollei d330
2003 - 2010 : Olympus Camedia C-4000 Zoom
2004 - 2007 : Nikon D70
2007 - 2013 : Nikon D300
2013 - 2017 : Nikon D800

Es sollte kleiner und leichter werden

Irgendwie war ich es dann leid, immer so viel Gewicht für Kamera und Objektive im Rucksack zu haben, wenn wir auf Reisen sind. 2015 suchte ich daher eine handliche Ergänzung zu meiner damaligen Nikon D800, meine Wahl fiel auf eine Olympus OM-D E-M 10 mit dem 14-42 mm Pancake Objektiv. Später habe ich das Pancake durch das 12-40 mm pro ersetzt, da sich die E-M10 immer mehr zur Hauptkamera entwickelte und die Nikon kaum noch zum Einsatz kam. Nach und nach habe ich das µFT Format dann mit Tele- und Makro Objektiven ergänzt. Als die Lumix GX 9 auf den Markt kam, hat mich diese magisch angezogen. Sie ist klein, handlich und hat viel Technik.

  • Panasonic Lumix DC-GX9
  • Zuiko 12-40mm pro
  • Lumix G VARIO 100-300 mm
  • Lumix G Vario 14-140 mm
  • Zuiko 60mm macro

    


Was sonst noch in der Fototasche ist:

Außerdem fehlte mir noch eine kleine Kamera für Radtouren, die vernünftige Fotos macht.

Nach längerer Suche habe ich mich für die Lumix TZ 101 entschieden. Inzwischen habe ich sehr viele Fotos damit gemacht und muss sagen, es war keine schlechte Wahl. 

Die Olympus OM-D E-M10 ist als Zweitkamera nur noch hin und wieder im Einsatz, da ich mich inzwischen mit der Lumix GX 9 angefreundet habe und hauptsächlich mit dieser fotografiere.

 

Es gibt allerdings Situationen, in denen die Olympus der Lumix überlegen ist, daher habe ich den ursprünglichen Gedanken sie zu verkaufen aufgegeben.

 

Fazit: ich nutze jetzt Kameras mit µFT-Sensor und 1" Sensor, entscheidend war in erster Linie Größe und Gewicht der Kameras mit Zubehör, die Sensorgröße war weniger ausschlaggebend. Zurückblickend muss ich feststellen, dass das große FX Gehäuse zwar seinen Reiz hatte, mir aber nicht so viel mehr an Bildqualität lieferte, dass ich nochmal darauf anspringen würde.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0